O-Töne aus der Geschäftsetage

Am 26.10.2018 haben wir einen kleinen Abstecher zu den Geschäften zwischen Rudolf-Renner-Straße und Wernerstraße gemacht und gefragt, was die Geschäftsleute über die aktuelle Planungsvariante der Stadtverwaltung denken und welche Bedeutung die Straße für sie hat.

Hier eine kleine Auswahl:

„Mit der Planung, das geht so nicht.“

„Ein lebendiger Stadtteil braucht eine lebendige Straße.“

„Die Kesselsdorfer ist unser Rückgrat in Löbtau.“

„Die Planer wollen uns die Lebensader nehmen.“

„Man kann eh nichts mehr dagegen machen.“

„Wir wünschen uns mehr Platz und mehr Bäume vor dem Geschäft.“

„Mehr Platz vor dem Geschäft!“

„Früher gingen hier mehr Leute vorbei.“